Angebote zu "Kind" (130 Treffer)

Kategorien

Shops

Mahlau Kinder mit Sprachauffälligkeiten
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.09.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Förderung in inklusiven Schulklassen, Handlungsmöglichkeiten Schulische Inklusion, Auflage: 1/2018, Autor: Mahlau, Kathrin, Herausgeber: Bodo Hartke, Verlag: Verlag W. Kohlhammer GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Grundschuldidaktik // Grundschule // Grundschulpädagogik // Grundschulunterricht // Inklusion // Inklusion sprachbehinderter Menschen // Inklusiver Unterricht // Sprachentwicklung // Sprachentwicklungsstörung // Sprachförderkonzepte // Sprachförderung // Sprachgestörtes Kind, Produktform: Kartoniert, Umfang: 175 S., 11 Fotos, 8 Tab., Seiten: 175, Format: 1 x 20.4 x 14.2 cm, Gewicht: 237 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Mahlau Kinder mit Sprachauffälligkeiten
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.09.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Förderung in inklusiven Schulklassen, Handlungsmöglichkeiten Schulische Inklusion, Auflage: 1/2018, Autor: Mahlau, Kathrin, Herausgeber: Bodo Hartke, Verlag: Verlag W. Kohlhammer GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Grundschuldidaktik // Grundschule // Grundschulpädagogik // Grundschulunterricht // Inklusion // Inklusion sprachbehinderter Menschen // Inklusiver Unterricht // Sprachentwicklung // Sprachentwicklungsstörung // Sprachförderkonzepte // Sprachförderung // Sprachgestörtes Kind, Produktform: Kartoniert, Umfang: 175 S., 11 Fotos, 8 Tab., Seiten: 175, Format: 1 x 20.4 x 14.2 cm, Gewicht: 237 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Babysitter, 12167
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, mein Name ist Tabea K. und ich wohne in Berlin Steglitz. Es bereitet mir sehr viel Freude, auf Kinder aufzupassen und Zeit mit ihnen zu verbringen. Während meiner Schulzeit habe ich eine Schwimmgruppe im Alter von 4-7 Jahren betreut. Nach meinen Abitur habe ich dann ein Jahr lang einem Kinderheim in Südafrika gearbeitet, wo ich Erfahrungen mit Kindern im Alter von 0-15 Jahren sammeln konnte. Außerdem habe ich im letzten Jahr bereits regelmäßig in Berlin gebabysittet (2-Jährige). Nun studiere ich Grundschulpädagogik an der Freien Universität in Berlin. Ich hätte Interesse, Ihr Kind zu betreuen und würde mich sehr freuen, Sie kennzulernen. Bei weiteren Fragen, sprechen Sie mich gerne an! Meine Kontaktdaten sind im Profil hinterlegt.

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Kooperation von Kita und Grundschule. Band 1
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

»Hurra - ich gehe bald in die Schule!« - Fast jedes Kind freut sich und kann es kaum erwarten, endlich ein Schulkind zu werden. Mit der Freude gehen aber meist auch Unsicherheiten und Ängste einher, auch bei den Eltern. Denn der Übergang von der KiTa in die Grundschule ist ein besonderer Schritt im Leben eines Kindes und gilt schließlich als bedeutsam für die weitere schulische Laufbahn. Die Gestaltung eines gleitenden Übergangs ist daher umso wichtiger. Hier stehen Erzieherinnen und Erzieher zusammen mit Lehrkräften unter Einbeziehung der Eltern in gemeinsamer Verantwortung.Welche Schwierigkeiten können beim Übergang auftauchen, welche Faktoren begünstigen einen guten Übergang, welche Kooperationsmodelle sind möglich? Diese und weitere Aspekte werden in diesem Buch von Experten aus Wissenschaft und Praxis erläutert.Erfahren Sie mehr über grundlegende Fragen und Ergebnisse ausgewählter Forschungsprojekte, die sich auf unterschiedliche Themenaspekte wie Schulfähigkeit, Einschulungsentscheidungen, Kooperationsaktivitäten oder Schutzmaßnahmen im Übergang beziehen. Im zweiten Teil stehen ausgewählte Lernbereiche im Fokus, anhand derer Möglichkeiten einer inhaltlichen Anschlussfähigkeit zwischen beiden Bildungseinrichtungen aufgezeigt werden. Im dritten Teil werden wissenschaftlich begleitete Modellprojekte zur Unterstützung des Übergangs vorgestellt, aus denen Sie konkrete Maßnahmen zur Übergangsgestaltung ableiten können.Aus dem Inhalt:Aktuelle Forschungsergebnisse, z.B. zu Schulfähigkeit, Einschulungsentscheidungen, Kooperationsaktivitäten oder Schutzmaßnahmen im ÜbergangÜberblick zu curricularen Vorgaben und ausgewählten LernbereichenÜberblick über wissenschaftlich begleitete Modellprojekte und Anregungen für die PraxisIn einem zweiten Band werden gesellschaftliche und bildungspolitische Entwicklungen, wie Mehrsprachigkeit, Migration und Flucht und Medienbildung in Ihrer Relevanz für einen gelingenden Übergang thematisiert.Herausgeberinnen:Prof. Dr. Sanna Pohlmann-Rother, Professorin für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik an der Universität Würzburg. Prof. Dr. Ute Franz, Inhaberin der Professur für Didaktik der Grundschule an der Universität Bamberg.Dr. Sarah Désirée Lange, Akademische Rätin a.Z. am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität Würzburg.Empfohlen für:Schulleitungen an Grundschulen, Grundschullehrkräfte, Kita-Leitungen und Erzieherinnen

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Kooperation von Kita und Grundschule. Band 1
61,70 € *
ggf. zzgl. Versand

»Hurra - ich gehe bald in die Schule!« - Fast jedes Kind freut sich und kann es kaum erwarten, endlich ein Schulkind zu werden. Mit der Freude gehen aber meist auch Unsicherheiten und Ängste einher, auch bei den Eltern. Denn der Übergang von der KiTa in die Grundschule ist ein besonderer Schritt im Leben eines Kindes und gilt schließlich als bedeutsam für die weitere schulische Laufbahn. Die Gestaltung eines gleitenden Übergangs ist daher umso wichtiger. Hier stehen Erzieherinnen und Erzieher zusammen mit Lehrkräften unter Einbeziehung der Eltern in gemeinsamer Verantwortung.Welche Schwierigkeiten können beim Übergang auftauchen, welche Faktoren begünstigen einen guten Übergang, welche Kooperationsmodelle sind möglich? Diese und weitere Aspekte werden in diesem Buch von Experten aus Wissenschaft und Praxis erläutert.Erfahren Sie mehr über grundlegende Fragen und Ergebnisse ausgewählter Forschungsprojekte, die sich auf unterschiedliche Themenaspekte wie Schulfähigkeit, Einschulungsentscheidungen, Kooperationsaktivitäten oder Schutzmaßnahmen im Übergang beziehen. Im zweiten Teil stehen ausgewählte Lernbereiche im Fokus, anhand derer Möglichkeiten einer inhaltlichen Anschlussfähigkeit zwischen beiden Bildungseinrichtungen aufgezeigt werden. Im dritten Teil werden wissenschaftlich begleitete Modellprojekte zur Unterstützung des Übergangs vorgestellt, aus denen Sie konkrete Maßnahmen zur Übergangsgestaltung ableiten können.Aus dem Inhalt:Aktuelle Forschungsergebnisse, z.B. zu Schulfähigkeit, Einschulungsentscheidungen, Kooperationsaktivitäten oder Schutzmaßnahmen im ÜbergangÜberblick zu curricularen Vorgaben und ausgewählten LernbereichenÜberblick über wissenschaftlich begleitete Modellprojekte und Anregungen für die PraxisIn einem zweiten Band werden gesellschaftliche und bildungspolitische Entwicklungen, wie Mehrsprachigkeit, Migration und Flucht und Medienbildung in Ihrer Relevanz für einen gelingenden Übergang thematisiert.Herausgeberinnen:Prof. Dr. Sanna Pohlmann-Rother, Professorin für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik an der Universität Würzburg. Prof. Dr. Ute Franz, Inhaberin der Professur für Didaktik der Grundschule an der Universität Bamberg.Dr. Sarah Désirée Lange, Akademische Rätin a.Z. am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität Würzburg.Empfohlen für:Schulleitungen an Grundschulen, Grundschullehrkräfte, Kita-Leitungen und Erzieherinnen

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Naturwissenschaftliches Lernen im Anfangsunterr...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,1, Universität Rostock (Schulpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung"Wenn es regnet, ist der Schatten nicht da: Er geht in uns rein, um nicht nass zu werden." (REGGIO CHILDREN 2002, S. 30).Kindliche Aussagen, wie die dieses etwa dreijährigen Kindes, lassen Erwachsene schmunzeln. Doch die komplexen Denkprozesse und -leistungen, die im Inneren des Kindes ablaufen, damit es zu einer solchen Erkenntnis kommen kann, bleiben dabei meist verborgen. Wie gelangt ein Kind von seiner individuellen Wahrnehmung zu solch einer Erklärung für das Verschwinden des Schattens? Inwiefern ist die Erklä-rung vom Kind bewusst gesteuert oder unbewusst? Eine Antwort darauf zu finden, wird ein Inhalt dieser Arbeit sein.Das kindliche Denken hat schon lange eine besondere Faszination auf mich ausge-übt. Im Gegensatz zu dem besonders von Wissen und Erfahrungen geleiteten Er-kenntnisprozessen der Erwachsenen, sind Kinder in ihrem Denken viel weniger durch vermitteltes und erworbenes Wissen eingeengt und können daher zu erstaunli-chen und sehr kreativen Lösungsansätzen, Erkenntnissen oder Erklärungen gelangen. Gerade das Kleinkindalter ist von den kindlichen Bemühungen geprägt, die Welt um sich herum verstehen und erschließen zu wollen. Diese sensible Phase, die HARTMUT HACKER auch als "offene Zeitfenster" bezeichnet (vgl. HACKER 2008, S.58) kann also einen besonderen Einblick in das kindliche Denken geben. Gleichzeitig existie-ren in dieser Zeitspanne auch weitreichende Möglichkeiten, das Interesse und die Motivation der Kinder für Lernsituationen aufzugreifen und zu fördern. Insbesondere naturwissenschaftliche Experimente sollen die Möglichkeit für neue Erfahrungen bieten, da Kinder schon sehr früh einen intuitiven Zugang zu den Naturphänomenen entwickeln (vgl. LÜCK 2008, S. 179). Deshalb werde ich in der vorliegenden Ar

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Lese-Rechtschreib-Schwäche in der Grundschule. ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 2,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik), Veranstaltung: Schwierige Bedingungen im Schriftspracherwerb, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hausarbeit analysiert die LRS aufgrund eines Interviews mit betroffenen Eltern.Das Erlernen des Lesens und Schreibens gehört sowohl zu den elementarsten als auch wichtigsten Kulturtechniken in unserer Gesellschaft. Abgesehen von seiner überragendenBedeutung in Schule, Universität, Arbeits- und Berufsleben ist die Beherrschung von Schrift die Grundlage für die Teilnahme am gesellschaftlichen und alltäglichen Leben. Dementsprechend wichtig sind der frühe Beginn des Schriftspracherwerbs, das intensive und regelmäßige Üben sowie das rechtzeitige Erkennen von Lese- und Rechtschreibstörungen jeglicher Art.Das Erlernen der Schriftsprache ist ein mühevoller Vorgang und erfordert gezielte Instruktionen, da der Schriftspracherwerb anders als die Aneignung der mündlichen Spracheeine große Herausforderung für Kinder bedeutet (Gasteiger-Klicpera 2013, S. 23). Dabei ist es grundsätzlich wichtig, das Kind dort abzuholen wo es beim Schuleintritt steht, da dieSchülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Lese- und Rechtschreibkenntnissen eingeschult werden und unterschiedliche Entwicklungsstände aufweisen. Hier sind vor allem Lehrkräfte und Eltern in die Pflicht zu nehmen. Die Möglichkeit eine Lese-Rechtschreibschwäche zu vermuten, sowie eine Elternberatung zu initiieren, fällt in dieZuständigkeit des entsprechend geschulten Lehrers (Naegele 2014, S. 201). Dann können geeignete schulische und/oder außerschulische Maßnahmen ergriffen werden. Dieanschließende Förderung muss von den Eltern gewissenhaft unterstützt werden, und ihnen obliegt die Hauptverantwortung des gemeinsamen Übens mit ihren Kindern.Folglich ist der Einbezug der Eltern bei einer LRS entscheidend. Zu diesem Zweck führte ich ein Interview mit der Mutter einer Viertklässlerin durch, bei der eine LRS diagnostiziert wurde. Ich werde die Diagnostik in dieser Sache erläutern und mich anschließend dem speziellen Fall der Schülerin widmen. Schließlich werde ich im Hauptteil der Arbeit auf allgemeineFördermaßnahmen eingehen, und auf solche, die von der Familie in Anspruch genommen wurden. Am Ende stehen ein Fazit der Fördermaßnahmen und ein Ausblick.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Lebensraum Schulhof - Notwendigkeit, Voraussetz...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0, Universität Regensburg (Institut für Grundschulpädagogik und -didaktik ), Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn ich an meine eigene Schulzeit zurückdenke, fällt mir eine Situation ganz zu Beginn meines ersten Schuljahres ein. Ich stand mit meiner neuen Freundin an den dicken Stamm des mehr oder weniger einzigen auf dem Pausenhof zugänglichen Baumes gelehnt. Während ansonsten der gesamte Pausenhof asphaltiert war, gab es an einem Ende ein kleines Wiesenfleckchen inmitten dessen dieser Baum stand. Im Nachhinein nehme ich an, dass ich noch ganz neu in der Schule mit dem grossen, grauen leblosen Platz nichts anzufangen wusste. Später habe ich dann gelernt mich mit dem Vorhandenen zu arrangieren, den Sitzgelegenheiten, dem für die Fahrradprüfung aufgezeichneten Strassennetz, sowie den aufgemalten Hüpfspielen. Da ich mir keinen anderen Pausenhof vorstellen konnte, war ich mit dem meiner Schule durchaus zufrieden. Trotzdem wäre ich niemals auf den Gedanken gekommen, jemals meine Freizeit auf dem Schulhof zu verbringen, denn jede natürliche Umgebung, wie Wiesen, der Waldrand, unser Garten, jeder noch so einfach ausgestattete Spielplatz erschien mir attraktiver. Als ich anfing für diese Arbeit zu recherchieren, war ich sofort begeistert von den für mich zu dieser Zeit völlig neuen Ideen, mit Hilfe derer Pausenhöfe geschaffen wurden, wie ich sie mir als Kind gewünscht hätte, die es schaffen, eine Verbindung zwischen Schulzeit und Freizeit herzustellen. Aus der Zeitung entnahm ich, dass sich auch meine alte Grundschule entschlossen hatte, den Pausenhof umzugestalten und sofort entschloss ich mich das Vorhaben mitzuverfolgen und die ersten Reaktionen und Bewertungen der Schüler mit in meine Arbeit zu integrieren. Dass die Schüler vor der Umgestaltung denselben, mir noch sehr vertrauten Schulhof genutzt hatten, wie ich zu meiner Schulzeit, machte die Sache für mich persönlich umso spannender.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Die Rolle Abrahams in den 'Vätergeschichten' de...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 2, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Grundschulpädagogik), Veranstaltung: Einführung in das Alte Testament, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Vätergeschichten bilden den zweiten grossen Teil des Buches Genesis. Sie erzählen von den Ahnen des israelischen Volkes und dabei werden die elementaren Grundlagen menschlicher Gemeinschaft stark thematisiert. So stehen vor allem das Eltern- Kind- Verhältnis in der Abraham- Erzählung, das Geschwister- Verhältnis in der Jakob- Esau- Erzählung und die Familie im Allgemeinen in der Joseph- Erzählung im Vordergrund. Aber obwohl es eine Familiengeschichte über drei Generationen ist, ist die theologische Seite immer von Bedeutung. Denn die Geschlechterfolge und das Miteinander sind immer abhängig vom Handeln und Reden Gottes. Durch sein Wirken wird die Familie begründet und bewahrt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot