Angebote zu "Denken" (62 Treffer)

Kategorien

Shops

Naturwissenschaftliches Lernen im Anfangsunterr...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,1, Universität Rostock (Schulpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung"Wenn es regnet, ist der Schatten nicht da: Er geht in uns rein, um nicht nass zu werden." (REGGIO CHILDREN 2002, S. 30).Kindliche Aussagen, wie die dieses etwa dreijährigen Kindes, lassen Erwachsene schmunzeln. Doch die komplexen Denkprozesse und -leistungen, die im Inneren des Kindes ablaufen, damit es zu einer solchen Erkenntnis kommen kann, bleiben dabei meist verborgen. Wie gelangt ein Kind von seiner individuellen Wahrnehmung zu solch einer Erklärung für das Verschwinden des Schattens? Inwiefern ist die Erklä-rung vom Kind bewusst gesteuert oder unbewusst? Eine Antwort darauf zu finden, wird ein Inhalt dieser Arbeit sein.Das kindliche Denken hat schon lange eine besondere Faszination auf mich ausge-übt. Im Gegensatz zu dem besonders von Wissen und Erfahrungen geleiteten Er-kenntnisprozessen der Erwachsenen, sind Kinder in ihrem Denken viel weniger durch vermitteltes und erworbenes Wissen eingeengt und können daher zu erstaunli-chen und sehr kreativen Lösungsansätzen, Erkenntnissen oder Erklärungen gelangen. Gerade das Kleinkindalter ist von den kindlichen Bemühungen geprägt, die Welt um sich herum verstehen und erschließen zu wollen. Diese sensible Phase, die HARTMUT HACKER auch als "offene Zeitfenster" bezeichnet (vgl. HACKER 2008, S.58) kann also einen besonderen Einblick in das kindliche Denken geben. Gleichzeitig existie-ren in dieser Zeitspanne auch weitreichende Möglichkeiten, das Interesse und die Motivation der Kinder für Lernsituationen aufzugreifen und zu fördern. Insbesondere naturwissenschaftliche Experimente sollen die Möglichkeit für neue Erfahrungen bieten, da Kinder schon sehr früh einen intuitiven Zugang zu den Naturphänomenen entwickeln (vgl. LÜCK 2008, S. 179). Deshalb werde ich in der vorliegenden Ar

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Begegnungen und Schicksale
44,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor, Jahrgang 1939, bietet Einblicke in Kindheit und Jugend der 40er- und 50er-Jahre mit kritischen Reflexionen zu Kriegs- und Nachkriegszeit. Ausbildung zum Volksschullehrer, Zweitstudium in Pädagogik, Philosophie und Biologie, über drei Jahrzehnte als Professor für Erziehungswissenschaft in der Lehrerbildung tätig mit den Schwerpunkten Grundschulpädagogik, Ökopädagogik, Pädagogische Anthropologie. Sei dem 10. Lebensjahr in Bünden der Jugendbewegung aktiv; Gründung eines Jungenschaftsbundes; Mitarbeit in verschiedenen bündischen Zeitschriften und Verlagen. Mitbegründer des Verlags 'Die Graue Edition' und Herausgeber der 'Scheidewege - Jahresschrift für skeptisches Denken'; materialreiche Darstellungen der aus der Jugendbewegung kommenden Persönlichkeiten Alfred Schmid und Max Himmelheber, deren Erfindergeist und philosophischen Arbeiten. Als Sammler von Gegenwartsgraphik Begegnungen mit zeitgenössischen Künstlern. In einem Anhang diverse Publikationen und Dokumentationen mit einer Reihe von Farbabbildungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten der Berücksichtigung der Geschlec...
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Grundschulpädagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: Examensarbeit zum 1. Staatexamen Grosser THEORIETEIL, dem umfassende Literaturrecherchen und eigene Beobachtungen in der Schulpraxis zu Grunde liegen. Befasst sich unter anderem mit den Fragen: Welche Rolle spielt das Geschlecht im Unterricht? Wie werden Jungen und Mädchen unterschiedlich behandelt und weshalb? Welchen Einfluss hat die Erziehung durch vorwiegend weibliches Personal auf Jungen und Mädchen? Haben Schüler tatsächlich Vorteile in Mathematik/ im räumlichen Denken sowie Schülerinnen in sprachlichen Gebieten und wo liegen die Ursachen? Ausserdem: umfassender PRAXISTEIL mit fächerverbindenden Werkstattplänen zum Grundschulthema 'Jungen und Mädchen', allen dazugehörigen Arbeitsblättern und Materialien, detaillierten Zielstellungen sowie methodischen Hinweisen ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Chancen und Vorteile des Computereinsatzes im S...
8,40 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,1, Universität Passau (Grundschulpädagogik und Didaktik), Veranstaltung: Gestaltung sachbezogener Lernprozesse - Methoden und Medien im Sachunterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: Die rasante mediale Entwicklung ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Neben dem Leitmedium Fernsehen bestimmt die Entwicklung der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien beruflich und privat unseren Alltag und bringt wesentliche Konsequenzen mit sich. Veränderungen zeigen sich in wachsenden Bedeutungszuschreibungen und im steigenden Nutzungsverhalten hinsichtlich der sogenannten 'Neuen Medien'. Gerade der Computer und das Internet stellen hierbei neue gesellschaftliche Herausforderungen dar. Wir müssen kontinuierlich neue Aneignungsprozesse durchlaufen um an der Informationsgesellschaft und am beruflichen Alltag teilhaben zu können. In der Lebenswelt der Kinder nimmt die Mediennutzung ebenfalls stark zu. Neben dem Fernsehen, steigt der Gebrauch des Computers und des Internets anhaltend. Insbesondere zu Hause kommt der Rechenautomat zum Einsatz (vgl. Bertow 2008,S.9f). Auch in der Grundschule kommt es bereits zur Nutzung der 'Neuen Medien'. Im Vorwort des Lehrplans für die bayerische Grundschule Juli 2000 sagt die Bay. Staatsministerin für Unterricht und Kultus Monika Hohlmeier: 'Neben der Vermittlung der traditionellen Kulturtechniken hat die Grundschule gegenwarts- und zukunftsbezogene Aufgaben im Blick, zu denen heute selbstverständlich die Begegnung mit Fremdsprachen und der Umgang mit dem Computer gehören' (Mitzlaff 2007, S.1). In der folgenden Arbeit möchte ich, ausgehend vom Begriff der 'Neuen Medien' den Computer in der Grundschule im Sachunterricht, näher betrachten und dabei auf Chancen und mögliche Vorteile die damit verbunden sind, eingehen. Herausforderungen, die es Zweifels ohne gibt, möchte ich aussen vor lassen und den Leser selber zum Denken anregen, welche Nachteile sich mit dem Einsatz des Computers in der Grundschule aus den positiven Punkten ergeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Inklusiver Mathematikunterricht in der Primarstufe
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Vorwort der Herausgeberin der Reihe, Astrid Kaiser: Zwar ist der konstruktive Umgang mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen in der Grundschulpädagogik in Forschung und Praxis längst ein zentrales Thema. Dennoch fehlen bisher insbesondere fachdidaktische Modelle für einen inklusiven Unterricht. Dieser Lücke stellt sich die Autorin, indem sie als Basis zur Entwicklung einer inklusiven Fachdidaktik sehr sorgfältig das Wissen über inklusiven Unterricht zusammenträgt und erläutert, inwiefern diese Erkenntnisse an die fachdidaktischen Entwicklungen im Lernbereich Mathematik anschlussfähig sind. Allein diese Überblicke lohnen die Lektüre des Buches. Die Autorin geht aber noch weiter: In ausführlichen Interviews versucht sie, die Perspektive von Lehrpersonen mit Lehramt Grundschule und mit Lehramt Sonderpädagogik auszuloten. Die Ermittlung dessen, was diese über inklusiven Mathematikunterricht wissen, wie sie ihn praktizieren und wie sie darüber denken, ist das Ziel ihrer Untersuchung. Von Fallsteckbriefen über Schilderungen gelingender inklusiver Lernsituationen bis hin zu konkreten exemplarischen Analysen des Denkens einzelner Lehrkräfte werden die Erkenntnisse unmittelbar aus der Praxis veranschaulicht und durch zahlreiche Zitate aus den Interviews lebendig gemacht. Das Buch belässt es jedoch nicht beim Erfahrungswissen einzelner Lehrpersonen, sondern verbindet diese gewinnbringend mit dem zuvor geleisteten Überblick über Konzeptionen und Forschungsergebnisse. Natascha Korff liefert nicht nur konkrete Eckpunkte einer inklusiven Mathematikdidaktik, sondern vor allem auch Anregungen, die eigenen Routinen und Vorstellungen zu reflektieren und davon ausgehend den Unterricht weiterzuentwickeln.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Ultimate Frisbee als Trendsportart in der Grund...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 1,3, Universität Leipzig (Institut für Grundschulpädagogik), Veranstaltung: Sportförderunterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema der Hausarbeit sind neue Bewegungskulturen bzw. im speziellen Trendsportarten. Die Beschäftigung mit diesem Thema ist aus dem Grund wichtig, da Trendspotarten mittlerweile, verursacht durch unseren gesellschaftlichen Wandel, kaum noch aus dem Sportunterricht wegzudenken sind. Sport nimmt immer noch einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft ein, welcher sich aber allmählich immer weiter vom Leistungs- und Wettkampfgedanken hin zum Entertainment entfernt. Als neues kulturelles Ausdrucksmittel wird jedes Individuum mit seinem eigenen Körper und Zielsetzungen im Zentrum des Geschehens wahrgenommen. Dabei spielt der Sport als Rückzugspol gegenüber der stressigen Arbeitswelt eine wesentliche Rolle, sodass dieser immer mehr kommerzialisiert und vermarktet wird. Man ist nun interessiert am 'Selbstwert', welcher vor allem durch Spass am Erlebnis gekennzeichnet ist. Hervorgerufen und verbreitet werden originäre Bewegungsmuster grösstenteils durch Jugendliche, Künstlergruppierungen und Minoritäten.Als eine Trendsportart gilt auch 'Ultimate' (früher auch 'Ultimate Frisbee'), welche der Mittelpunkt der nachfolgenden Ausarbeitung sein soll. Dieses Spiel wird hierzulande von rund 3000 Spielern aktiv gespielt, es hat sich also noch nicht professionell mit festen Parcours durchgesetzt und ist vorwiegend als Freizeitspiel an Stränden oder in Parks zu sehen. Nach zahlreichen Spielvarianten mit der Flugscheibe wurde dieses Spiel von Amerikanern erfunden und verbreitete sich später in vielen weiteren Ländern. Aufgrund der innovativen Idee, die Flugscheibe in ein Mannschaftsspiel zu integrieren, sollte ein Spiel mit hoher Motivationsrate entstehen, was koordinative Fähigkeiten schult. Es sind verschiedene Aspekte, die die Sportart so anziehend machen: es verlangt Kondition, Sprintstärke, richtige Wurf- und Fangtechniken sowie taktisches Denken. Nicht zu verachten sind dabei auch soziale, motorische und kognitive Erfahrungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Doing Gender. Soziale Konstruktion von Geschlec...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,3, Leuphana Universität Lüneburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Geschlechtsrollenverhalten wird von klein auf gelernt und durch die Rollenerwartungen des Umfelds bestärkt. Das Denken in zwei Geschlechtern hat in jedem Menschen Vorstellungen und Erwartungen zur Folge, wie das eigene oder das andere Geschlecht zu sein oder sich zu verhalten hat. Diese Vorstellungen sind ein gestaltendes und prägendes Element in der Interaktion und Kommunikation. So wird 'Gender' als soziale Konstruktion im Alltag ständig hergestellt. Dieser Prozess wird als 'Doing Gender' bezeichnet. Auch die Institution Schule ist ein soziales System, in der die Konstruktion von Geschlecht eine wichtige Rolle spielt. Im Rahmen dieser Arbeit wird sich mit dem Thema 'Doing Gender' in der Grundschule auseinandergesetzt. Es soll herausgearbeitet werden, wie die Lehrkräfte zur Konstruktion von Geschlecht in der Grundschule beitragen. Zu diesem nicht ganz unkomplizierten Feld der Schulforschung existieren bis heute erst wenige Studien. Dies erstaunt, da Lehrkräften ein wichtiger Anteil bei der Gestaltung des schulischen Alltags zukommt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Zusammenhänge zwischen der kognitiven Entwicklu...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 2,7, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere Pädagogik ist von Jean Piaget und seinen Stadien der kognitiven Entwicklung des Menschen geprägt. Die folgende wissenschaftliche Arbeit soll nun den Zusammenhang zwischen der kognitiven Entwicklung eines Kindes mit der Eigenaktivität im Schulleben herausarbeiten. Der Blick richtet sich hierbei auf die offene Unterrichtsform und die Frage nach ihrer Sinnigkeit im Schulalltag. Hierfür möchte ich im ersten Schritt das Modell des Piagets vorstellen und dann den offenen Unterricht. Jean Piaget war im Rahmen seiner Arbeit an psychoanalytischen bzw. psychologischen Instituten an der Entwicklung und Einführung einer Testreihe zu Verständnisprozessen bei Kindern beteiligt. Als seine erste Tochter geboren wurde, begann er das Verhalten und insbesondere das Denken der Kinder genau zu beobachten. Seine Einsicht hielt er in Protokollen fest. Damit legte er den Grundstein zu einer mehr als 50-jährigen Forschungs- und Lehrtätigkeit zur geistigen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Die Grundlagen der Lehre beschreibt Piaget mit dem Wechselspiel zwischen Assimilation und Akkommodation. Dieser Prozess wird Adaptation genannt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Veränderung der Einstellungen und Verhaltenswei...
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 2,0, , 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Anliegen der Arbeit Jeden Tag wird uns über die Medien vermittelt, dass das Leben auf unserer Erde ernsthaft bedroht ist. Diese Tatsache ist keine Neuigkeit, denn bereits seit über 20 Jahren ist bekannt, welche Folgen die zerstörerischen Eingriffe des Menschen für unsere Umwelt haben. Dass die Suche nach Lösungswegen eine unserer wichtigsten Zukunftsaufgaben ist, ist hierbei allgemein unumstritten. Umweltbildung fängt im Kleinen an. Das bedeutet, dass der Einzelne bereit sein muss, möglichst umweltfreundlich zu leben. Wie sich der einzelne Mensch gegenüber der Umwelt verhält, ist abhängig von seinen Grundeinstellungen zum Leben und seinen Verhaltensgewohnheiten. Besonders im Kindes- und Jugendalter herrschen günstige Bedingungen, ein umweltgerechtes Denken und Handeln beim Einzelnen zu entwickeln. Diese Chance muss die Schule, insbesondere der Sachunterricht nutzen und in Form von Umweltbildung aufgreifen. Übergreifendes Ziel zur Lösung der Umweltprobleme ist letztlich eine Einstellungs- und Verhaltensänderung, die so früh wie möglich, spätestens in der Grundschule, ansetzen muss. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet sich im Rahmen der Umweltbildung insbesondere das Thema 'Spinnen' an. Spinnen gehören im Allgemeinen zu den unbeliebtesten Tieren. Angst, Abneigung und Ekel sind die häufigsten Reaktionen auf eine Begegnung mit ihnen. Doch gerade durch diese negativen Einstellungen ist eine Verhaltensänderung gut erreichbar. Ein Viertel aller Spinnenarten in Deutschland gilt als bedroht. Ursachen sind vor allem die Zerstörung der natürlichen Lebensräume, aber auch das sinnlose unmittelbare Töten durch den Menschen. Dies verdeutlicht die Notwendigkeit einer Thematisierung im Unterricht...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot